Autor: L F

Termine 2024

Hier finden Sie die demnächst anstehenden Termine des BN Ebern.

Projekt FlOW

Das „FLOW“ Projekt ist ein in Citizen-Sience-Projekt zum ökologischen Monitoring von Fließgewässern des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv), des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ, Leipzig) und des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Der BN Ebern kooperiert hier mit der Baunach Allianz bei der 

Vogelwelt mehrfach beobachtet

In Hemmendorf endete die Reihe der Vogelstimmenwanderungen des BUND Naturschutz Ebern, die schrittweise die ankommende Vogelwelt näher brachte. Unter der Führung von Dr. Werner Ullmann, mit Unterstützunug von Tochter Barbara und Christine Brandenburger, waren vier Termine angesetzt. Zunächst zweimal in Ebern, dann in Gereuth und abschließend im Itzgrund.

Im Ortsbereich konnten Bachstelze, Buchfik, Mönchsgrasmücke und Grünfink erfasst werde, bevor es über die Itzbrücke in die Aue gung. Dort informierte der Vogelkundler über die gesteckten Stäbe in der Wiese zur Ansiedlung des Braunkehlchens ud bedauerte, dass keine Brut des Vogel des Jahres, des Kiebitzes, mehr festgestellt werden konnte. Dafür entschädigten die Beobachtungen von kreisenden Rotmilanen, der Nachtigall oder des teichrohrsängers. Lange wurden beim abschließenden „verspäteten Frühstück“ viele Erzählungen ausgetauscht.

Einige Teilnehmer mit Dr Werner Ullmann (vorn, Zweiter von rechts); Fotograf: Barbara Ullmann

Höhlenwanderung Muggendorf des BN

Am Sonntag, 16. Juni bietet der BUND Naturschutz Ebern eine Wanderung mit fünf Höhlen, die auf einer Rundstrecke von etwa sechs Kilometern der Reihe nach besucht werden. Die Organisation liegt in den Händen von Stefan Einwag.Start ist um 9.00 Uhr am Realschulparkplatz in Fahrgemeinschaften nach Muggendorf. Meist auf 

23. Fahrradbörse fand große Nachfrage

Die seit dem Jahre 2002 vom BUND Naturschutz Ebern organisierte Fahrradbörse auf dem Parkplatz an der Eiswiese zog auch in diesem Jahr wieder viele Interessenten aus Ebern und der Umgebung an.Besonders stark angeboten wurden Erwachsenenfahrräder, da viele Radler in den letzten Jahren auf E-Bikes umgestiegen 

BN zu den Frühblühern unterwegs

In diesem Jahr erkundete der BUND Naturschutz Ebern Frühblüher und besuchte dazu das Naturschutzgebiet „Sodenberg Gans“ nahe Hammelburg. Auf einem Rundweg zeigte die Naturführerin Angelika Mangold aaus Wülflingen die faunistischen Schätze des Gebiets. Neben dem blühenden Adonisröschen wurde die Küchenschelle, die Mehlbeere, das Salamonsiegel und die Orchidee Mannsknabenkraut bewundert. Bei einem herrlichen Rundblick bis zu den Gleichbergen wurde am Gedenkstein des Rhönklubs eine Rast eingelegt. Eine weitere Station war der gewünschte Stopp in Hammelberg, um am dortigen Marktplatz Kaffee und Kuchen einzunehmen.

Bei Schwebheim wurde abschließend das moorige Naturschutzgebiet „Riedholz und Grettstädter Wiesen“ angefahren. Das bedeutende Niedermoorgebiet beinhaltet zahlreiche floristische Besonderheiten. Aktuell konnte Frau Mangold die blühenden Mehlprimeln zeigen und verwies darauf, dass die Sibirische Schwertlilie und der Frauenschuh hier später zahlreich auftreten. Mit dem Besuch des Naturfreundehauses in Schonungen wurde die Tour mit viel Gesprächsstoff zur erlebten Artenvielfalt abgeschlossen.

Mitmachaktion: Erfassung von Amphibienlaich

Die Alarmmeldung „Amphibienzahlen brechen ein“ beunruhigt den BUND Naturschutz sehr und wird auch bei den Wanderungen an den Zäunen festgestellt. Um genaue Zahlen zu haben und Bestände schützen zu können ist der anschließende Nachweis in den Laichgewässern äußerst wichtig. Aktuell werden noch wandernde Amphibien an 

Sammeln von Äpfeln für das Apfelfest am 4.9.

Wir laden am kommenden Mittwoch, den 4.9.2023 um 17 Uhr zum Apfelsammeln für das Show-Pressen am Apfelfest ein. Im Anschluss wird es etwas Kaffee und Apfelkuchen geben. Weitere Infos können über unsere Mailadresse ebern@bund-naturschutz.de erfragt werden. Wir freuen uns auf rege Teilnahme!

Terminänderung bei der Pilzführung am 14. Oktober

Die Uhrzeit für die Pilzführung am 14. Oktober hat sich geändert. Statt um 16:00 wird sie bereits um 15:00 beginnen.

29.  Apfelfest zum Eberner Oktobermarkt

Vielfältiges Angebot „Rund um den Apfel“ für Groß und KleinFörderung des heimischen Streuobstbestandes und regionaler ProdukteAktion des BUND Naturschutz Ebern zusammen mit dem Kreisverband Gartenbau und Landespflege HaßbergeRegionalmarkt am Marktbrunnen mit Angebot von zahlreichen regionalen Produkten u.a. von Biolandwirten, Schnapsbrennern und Imkern, Obst aus Streuobstlagen,